Slim no diet Erfahrungen Testbericht – Funktioniert die Diätpille tatsächlich wie ein Magenballon?

Was ist Slim-No-Diet?

Slim-No-Diet ist eine Diätpille, welche ich in einer Anzeige in der rtv-Fernsehzeitschrift entdeckt habe.

Mit dieser reißerischen Überschrift wird das Produkt beworben :

Mit diesem pflanzlichen Magenballon nehmen Sie bis zu 1 Kilo pro Tag ab.

Das wären 30 kg pro Monat.

Abgesehen davon, dass dies gar nicht möglich ist, so handelt es sich bei solchen falschen Werbeaussagen um irreführende Werbung.

Die Slim-No-Diet Kapseln werden von der Biotula GmbH aus Luzern (Schweiz) vertrieben und in Frankreich produziert.

Die Abnehmtabletten sollen laut den Angaben des Herstellers durch einen aufquellenden Faserkomplex die Kapazität des Magens um bis zu 20% wie durch einen Magenballon verringern und somit das Hungergefühl reduizeren.

Zudem soll das Produkt Zucker und Fett elimineren.

Ob diese Versprechen den wissenschaftlichen Fakten standhalten, werde ich prüfen.

Dazu müssen wir zuerst einmal die Inhaltstoffe von Slim-No-Diet unter die Lupe nehmen.

Inhaltsstoffe Slim-No-Diet

Ispaghula-Samenschale Plantago ovata; Johannisbrot Fruchtpulver Ceratonia Siliqua;
Kapselhülle: Gelatine; Algenextrakt Undaria pinnatifida; Antibackmittel: Magnesiumsalze von Fettsäuren, Siliciumdioxid.

Ispaghula-Samenschale Plantago ovata:

Hauptbestandeteil des Abnehmprodukts ist Ispaghula-Samenschale Plantago ovata.

Unter diesem mystischen Namen verstecken sich ganz normale Flohsamenschalen.

Flohsamenschalen haben tatsächlich eine etwas aufquellende Wirkung, allerdings wird in den Appetitzüglern der neuen Generation eher Glucomannan als Quellmittel in Sättigungskapseln verwendet.

Johannisbrot Fruchtpulver Ceratonia Siliqua:

Das Fruchtmark von Johannisbrot ist außerdem sehr reich an unlöslichen Ballast- und sekundären Pflanzenstoffen, welche den Cholesterinspiegel senken sollen.

Allerdings gibt es darüber keine aussagekräftigen Studien.

Das Fruchtmark zudem sehr viel Fruchtzucker, was kontraproduktiv für den Fettabbau ist.

Warum Kohlenyhdrate so böse sind und das Abnehmen verhindern, könnt ihr hier nachlesen.

Slim-No-Diet Alternative

Da Glucomannan eine viel bessere Quellfähigket als Flohsamenschalen besitzt, würde ich eher einen Appetitzügler mit Glucomannan wählen, wie meinen Testsieger Gluco Plus.

Glucomannan – der Magenballon zum Trinken

Glucomannan ist ein stärkeähnlicher Ballaststoff, welcher aus der Konjakwurzel gewonnen wird und auch Teufelszunge Amorphophallus konjac  genannt wird.

Die Abnehmindustrie hat Glucomannan als Appetitzügler entdeckt, da Glucomannan das 50-fache an Wasser ans sich binden kann und aufgrund seiner quellenden Wirkung somit den Magen dehnt und ein Sättigungsgefühl auslösen kann.

Die Konjakwurzel stammt ursprünglich aus Südostasien und ist heute im ganzen ostasiatischen Raum verbreitet

Insbesondere in der japanischen Küche wird Konjak dort Konnyaku oft als Verdickungsmittel verwendet.

Immer beliebter werden auch bei uns Nudeln aus Glucomannan, sog. Konjak- oder Shirataki-Nudeln, da diese nur aus Wasser und dem Ballaststoff bestehen; auf 100 g gerade mal 8 Kcal enthalten und aufgrund ihrer aufquellenden Wirkung satt machen.

Hier geht’s zu den Shirataki-Nudeln


Glucomanan wird Bakterien im Darm zu Propionat und Acetat fermentiert und unterstützt als Präbiotikum eine gesunde Darmflora.

Hier geht’s zu meinem persönlichen Testsieger mit Glucomannan

Doch kann man mit Glucomannan wirklich abnehmen?

Die Wirksamkeit von Glucomannan ist wissenschaftlich bestätigt (EU-Verordnung 432/2012).

Die Efsa (europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) bescheinigt Glucomannan folgendes :

Eine tägliche Dosis Glucomannan von 3 g aufgeteilt auf drei 1 g Gaben zusammen mit ausreichend Wasser kann im Rahmen einer kalorienreduzierten Diät die Gewichtsreduktion bei übergewichtigen Erwachsenen unterstützen.

Glucomannan trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei, wenn 4 g täglich konsumiert werden.

Eine täglich Dosis von 3 g Glucomannan aufgeteilt in 1 g Portionen kann im Rahmen einer kalorienreduzierten Diät die Gewichtsreduktion bei Erwachsenen unterstützen.

 

Auszug aus der EU-Health-Claim-Verordnung :

Nutrium enthält neben dem sättigenden Ballaststoff auch Wirkstoffe, wie grüner Kaffee und Capsicum, welche sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken und Kohlenhydrate blockieren können.

Wie kann man mit grünem Kaffee abnehmen?

Grüner Kaffee gilt zur Zeit in den USA als wahres Wundermittel zum Abnehmen.

Jede herkömmliche Kaffeebohne enthält vor der Röstung Chlorogensäure, welche allerdings durch die Erhitzung zerstört wird.

1. Chlorogensäure blockiert Enzym Amylase

Das Enzym Amylase befindet sich bei uns im Darm und sorgt dafür, dass die Kohlenhydrate so zerkleinert werden, dass diese von der Darmschleimwand in den Blutkreislauf aufgenommen werden können.

Wir alle wissen ja mittlerweile, dass die aus Kohlenhydrate gewonnene Glucose (Zucker) nicht gerade förderlich ist, wenn man abnehmen will.

Die Cholorgensäure hindert nun dieses Enzym an seiner Arbeit. Die Kohlenhydrate sind nun zu groß, um durch die Darmwände zu gelangen.

Was macht der Darm also ?

Er weiß nicht wohin mit dem großen Zucker und schleust ihn einfach unverdaut in den Dickdarm, welcher den Zucker dann in unsere Toilette befördert.

Fazit : Der Zucker kann nicht mehr in Fett umgewandelt werden und wir nehmen ab.

2. Chlorogensäure hemmt das Enzym Glucose-6-Phosphatase

Glucose-6-Phosphatase sorgt dafür, dass der in der Leber gespeicherte Zucker (Glucose) freigesetzt werden kann.

Chlorogensäure blockiert auch dieses Enzym. Nun ist der Körper gezwungen anderer Energielieferanten zu finden und bedient sich an unseren Fettdepots.

3. Chlorogensäure verhindert Heißhunger

Durch das Hemmen bzw. Verzögern der Glucose-Absorption im Darm wird automatisch weniger Insulin ausgeschüttet, was Heißhunger verhindert.

Hier geht´s direkt zu Nuratrim

 

Wo kann man Slim-No-Diet kaufen?

Slim-No-Diet kann man nur direkt beim Hersteller bestellen.

In Drogeriemärkten, wie dm, Rossmann oder Müller ist Slim-No-Diet nicht erhältlich.

Auch in Apotheken oder bei Amazon kann man die Kapseln nicht kaufen.

Preis

Slim-No-Diet Basic 1 Dose 29,- €

Slim-No-Diet Stark

2 Dosen 44,- €

Slim-No-Diet Intensiv

3 Dosen 62,- €

Was sagt die Stiftung Warentest

Weder die Stiftung Warentest noch ÖKO-Test haben Slim-No-Diet getestet.

Nebenwirkungen

Ist Slim-No-Diet schädlich oder gefährlich?

Nein, die Bestandteile dieses Appetitzüglers sind absolut unbedenklich und nicht gesundheitsschädlich.

Bewertung – Kritik

Aufgrund der unseriösen falschen Werbeaussagen rate ich von einem Kauf eher ab.

Flohsamenschalen haben zwar quellende Eigenschaften, reichen jedoch nicht an die Vorteile von Glucomannan als Sättigungsmittel heran.

Hier geht’s zu meinem Testsieger mit Glucomannan

Auch die Aussage, dass Slim-No-Diet Fette und Kohlenhydrate komplett eliminieren kann, ist falsch.

Als Kohlenhydratblocker + Fettbinder empfehle ich eher ein Produkt mit Feigenkaktus, wie z.B. Meratol

Hier geht´s direkt zu Meratol

 

Hier geht´s zu meinem Testbericht über Meratol

Bitte beachtet, dass Diätpillen immer nur als „Hilfsmittel“ im Rahmen einer gesunden Ernährung verwendet werden sollten.

Lasst euch auch niemals von Werbeaussagen blenden, welche einen Fettverlust von 1 kg pro Tag usw. versprechen.

Um 1 kg Fett zu verlieren, müsst ihr 7000 Kcal einsparen

Als Grundumsatz rechnet man vereinfacht

1 kcal pro kg Gewicht pro Stunde.

Wenn ihr also 80 kg Gewicht auf die Waage bringt, habt ihr einen Grundumsatz von ca. 1920 Kcal pro Tag.

Sogar wenn ihr euch nur von Wasser ernähren würdet, könntet ihr dann keine 7000 Kcal pro Tag (1 Kilo Fett) verlieren.

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Slim-No-Diet
Author Rating
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.