Cellulite bekämpfen – Neue medizinische Fakten

Was ist Cellulite ?

Cellulite (auch Orangenhaut genannt) ist eine Veränderung des Fettgewebes und tritt überwiegend im Gesäß- und Oberschenkelbereich bei Frauen auf. Dabei üben die Fettzellen Druck auf das Bindegewebe aus, welches sich dann als Dellen an der Oberfläche ausdehnt.

Fast 90% aller Frauen leiden an Cellulite.

Cellulite wird oft fälschlicherweise mit Zellulitis verwechselt. Im Gegensatz zu Cellulite, handelt es sich bei Zellulitis um eine durch Bakterien verursachte Infektion des Untergewebes.

Was ist die Ursache für Cellulite

Die Ursachen für Cellulite sind :

1. Zu hoher Fettanteil
2. Zu schwaches Bindegewebe

In der Unterhaut befindet sich das Fettgewebe, welches durch sog. Septen (Fasern im Bindegewebe) geteilt wird. Diese Bindegewebsstränge laufen wie Säulen vertikal nach oben.

Wenn sich nun die Fettzellen ausdehnen, drücken diese gegen diese Säulen aus Bindegewebsfasern.
Diese halten dem Druck nicht mehr Stand und geben nach und bilden diese unschönen Krater in der Haut.

Früher war man der Meinung, dass Cellulite aufgrund von Schlacken aus Stoffwechselabfallprodukten im Bindegewebe entsteht, was jedoch wissenschaftlich widerlegt wurde.

Warum haben Männer keine Cellulite ?

Bei Männern sind die Bindegewebsstränge gitterförmig angeordnet, was mehr Stabilität verleiht.

Da sich bei Frauen die Haut und das Bindegewebe im Falle einer Schwangerschaft ausdehnen muss, verlaufen die Fasern senkrecht nach oben und bieten somit den anschwellenden Fettzellen keinen Widerstand.

Wie kann man Cellulite bekämpfen ?

1. Fett reduzieren
2. Bindegewebe stärken

Anti Cellulite – Wie kann man das Bindegewebe stärken ?

Das Bindegewebe kann man weder durch Sport noch durch teure Cremes oder Massagen stärken.

Das Bindegewebe besteht aus elastischen und kollagenen Fasern (Kollagen und Elastin). Diese werden in den Fibroblasten gebildet.

Kollagenfasern halten die Haut und das Bindegewebe straff und elastisch.

Bereits ab dem 25. Lebensjahr verringert sich die Kollagenproduktion und in den Wechseljahren wird es dann richtig schlimm. Die Haut bzw. das Bindegewebe leiert aus, wie ein alter Bikini.

Falten und Cellulite sind das Ergebnis.

Nun gibt es ja Cremes mit Kollagen. Warum also nicht einfach Kollagen auf die Haut schmieren und Cellulite gehört der Vergangenheit an ?

So einfach ist das leider nicht….

Warum Anti Cellulite Cremes nicht wirken ?

Anti Cellulite Cremes bestehen meist aus Koffein, Retinylpalmitat (Vitamin A) oder Algen.

Die Anti Cellulite Creme BodyFit von Balea aus der Drogerie Dm verwendet neben Koffein Hyaluron, was keinerlei Wirkung auf Cellulite hat und die Haut nur oberflächlich und bis zur nächsten Wäsche befeuchtet und glättet.

Das Problem bei allen Cremes und Lotionen ist, dass die ach so tollen Wirkstoffen gar nicht in die tiefen Hautschichten durch dringen können.

Unsere Oberhaut besteht u.a. aus Keratin und ist undurchlässig gegen Giftstoffe, Flüssigkeiten usw. Das ist auch gut so, denn sonst könnten auch gefährliche Bakterien und Toxine durch die Haut in die Blutbahnen gelangen.

Die Moleküle in Cremes (ob Anti Cellulite Cremes oder Antifalten Cremes) sind zudem viel zu groß, um in die tiefen Hautschichten zu gelangen, wo Falten und Cellulite entstehen.

von Sgbeer [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], vom Wikimedia Commons

 

Lasst euch von den Versprechen der Werbeindustrie nicht blenden.

Cellulite kann man nicht wegcremen !

Cellulite Cremes Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest wollte es genau wissen und hat 10 Cellulite Cremes und Massageroller an 300 Frauen getestet.

Kein einziges Produkt konnte Cellulite bekämpfen. Somit bekamen alle Cellulite Cremes die  Note „Mangelhaft“. 

Laut der Stiftung Warentest hatten die Probanden mit keinem einzigen Produkt Erfolge und die Dellen blieben

Cellulite bekämpfen von innen

Es gibt jedoch eine Möglichkeit das Bindegewebe zu stärken, indem man einfach Kollagen von innen zu sich nimmt.

Der Trend gegen Falten ist ja neuerdings Kollagen zum Trinken. Ihr kennt sicher Elasten oder Fulminan.

Diese Produkte beinhalten Kollagenhydrolysat. Dieses Kollagenhydrolysat gelangt über die Blutbahn direkt in die Bindegewebszellen und regt die Fibroblasten an, mehr Kollagen und Elastin zu produzieren.

Die Haut wird wieder straff, glatt und elastisch. Allerdings ist der Effekt meist erst nach 2-3 Monaten sichtbar.

Eines der besten Produkte gegen Cellulite mit Kollagenhydrolysat ist CSX21.

Hier geht´s direkt zu CSX21


CSX21 - Anti Cellulite

Einen ausführlichen Testbericht über CSX21 findet ihr hier.

Cellulite bekämpfen mit Massage

Massagen fördern die Durchblutung und können den Lymphfluss anregen. Jedoch kann durch Massagen die Kollagenproduktion nicht signifikant erhöht werden und das Bindegewebe somit auch nicht gefestigt werden.

Allerdings kann durch Massagen der Lymphfluss angeregt werden, was zu einem besseren Abtransport von Flüssigkeiten führt.

Cellulite ist allerdings nicht das Resultat von Schlacken, was man früher angenommen hat, weshalb auch Massagen kein Wundermittel gegen Cellulite sind.

Auch Bürstenmassagen werden oft bei Cellulite empfohlen. Hier muss man allerdings aufpassen, dass man die Haut nicht zu sehr reizt, was dann zu Entzündungen führen kann.

Cellulite bekämpfen mit Sport – Workout

Kann man Cellulite mit Sport bekämpfen ?

Nein. Der Hauptgrund für Cellulite ist ein schwaches Bindegewebe, aufgrund einer verminderten Kollagenproduktion.

Auch wenn es unzählige Anti Cellulite Workouts, insbesondere für Beine und Po gibt, so kann man damit Cellulite nicht bekämpfen.

Es gibt viele durchtrainierte Profisportlerinnen, welche mit Cellulite zu kämpfen haben.

Allerdings kann der gezielte Muskelaufbau im Gesäß und den Beinen dennoch einen positiven Effekt auf die Cellulite haben. Wenn Muskelgewebe aufgebaut wird, dann strafft sich automatisch die Haut, wie bei einem prall gefüllten Kissen.

Cellulite wird durch Muskelaufbau also weniger sichtbar

Anti Cellulite Nahrungsmittel

Kalium :

Nahrungsmittel mit einem hohen Kaliumgehalt, wie Brokkoli, Spinat, Spargel usw. sind empfehlenswert gegen Cellulite.

Kalium erhöht den osmotischen Druck in den Zellen und wirkt somit entwässernd. Auch Brennesseltee und Artischocken helfen sehr gut bei Wassereinlagerungen.

Vitamin C :

Vitamin C ist bei der Kollagenproduktion enorm wichtig. Ohne Vitamin C ist keine Kollagensynthese möglich.

Ihr habt sicher schon mal von der Krankheit Skorbut gehört, an welcher die Seeleute früher aufgrund eines Vitamin C Mangels erkrankt sind.

Vitamin C ist in Zitrusfrüchten sowie vielen Gemüsesorten enthalten.

Salz sollte bei Cellulite gemieden bzw. reduziert werden, da es Wasser bindet. Am besten wählt ihr ein natriumarmes Mineralwasser.

Bei CSX21 sind übrigens alle für die Kollagenproduktion wichtigen Vitamine enthalten.

Cellulite und Rauchen

Wer unter Cellulite leidet sollte auf jeden Fall mit dem Rauchen aufhören, denn Rauchen zerstört (genau wie UV-Strahlung) die Kollagenfasern.

Cellulite und die Anti Baby Pille

Die Anti Baby Pille wird oft als Ursache für Cellulite genannt, was nicht ganz abwegig ist.

Die Anti Baby Pille enthält Östrogen. Das Hormon Östrogen sorgt dafür, dass sich die Fettzellen aufblähen, was zu Cellulite führt. Östrogen führt zudem zu der Ausschüttung weiterer Hormone, welche Wasser einlagern und die Lymphtätigkeit schwächen.

Cellulite bekämpfen mit schröpfen

Beim Schröpfen wird durch ein Vakuum ein Unterdruck im Bindegewebe erzeugt, was den Lymphfluss anregen soll.

Da ja vergrößerten Fettzellen den Abfluss in den Lymphen behindern können, kann man mit Schröpfen eine kleine optische Verbesserung erzielen.

Cellulite bekämpfen mit Ultraschall

Die Frequenz von Ultraschallgeräte kann bis in die tiefen Hautschichten vordringen und durch eine Verbesserung der Durchblutung die Kollagenproduktion erhöhen.

Durch Ultraschall kann auch Hyaluronsäure (gegen Falten) oder Retinol (Vitamin A) in das Bindegewebe besser eingeschleust werden.

Allerdings ist dies nicht so effektiv, wie die orale Einnahme von Kollagenhydrolysat.

Ultraschall (Kavitation) kann auch Fettzellen zerstören. Die Fettsäuren werden dann einfach über das Lymphsystem ausgeschieden.

 

Anti Cellulite Hose

Neu auf dem Markt sind auch sog. Anti Cellulite Hosen, welche durch den Massageeffekt zu einer kleinen Verbesserung führen können.

Schaut euch dazu den Test auf Taff an

Anti Cellulite Hosen könnt ihr hier bei Amazon bestellen.

Cellulite bekämpfen mit Hausmiteln

Kaffeepeeling gegen Cellulite

Ein Peeling mit Kaffee gilt auch als Hausmittel gegen Cellulite. Auch wenn Koffein angeblich eine positive Wirkung auf die Fettverbrennung hat, so ist ein Peeling mit Kaffeesatz für die Haut empfehlenswert.

Auf die Fettzellen bzw. das Bindegewebe hat dieses Verfahren jedoch keinen Einfluss, da die Wirkstoffe nicht durch die Hautbarriere zu den Fettzellen gelangen können.

Anti Cellulite Behandlung Erfahrungen

Aufgrund eigener Erfahrungen und Tests kann ich die orale Einnahme von Kollagen empfehlen.

Ich persönlich habe damit vor einigen Monaten als Anti-Falten-Therapie (hauptsächlich gegen meine schlaffe Haut im Gesicht) begonnen und konnte bereits nach einigen Wochen eine deutliche Verbesserung meiner Haut und meines Bindegewebes feststellen.

Mein Gesicht sowie Körper ist wieder viel straffer und meine Cellulite kaum noch sichtbar.

Hier geht´s direkt zu CSX21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.