Cafeform Erfahrungen Testbericht – Kann man mit Svetol aus grünem Kaffee wirklich abnehmen?

Als ich neulich eine Zeitschrift (rtv-Fernsehzeitschrift) durchblätterte, stieß ich auf diese reißerische Anzeige  :

Inge, eine Hausfrau und Mutter aus Augsburg, entdeckte zufällig das Geheimnis abzunehmen ohne Diät

Gleich danach folgte diese Behauptung :

„Eine einfache Portion Kaffee bewirkt, dass Sie mindestens 24 Kilo in

2 Monaten abnehmen“

Abgesehen davon, dass es sich bei dieser Aussage um irreführende Werbung handelt, verstößt eine solche Werbung auch gegen die Health-Claims-Verordnung, die europaweit regelt, welche nährwert- und gesundheitsbezogenen Aussagen über Lebensmittel zulässig sind.

Aber ich möchte in diesem Beitrag nicht die Marketingstrategie des Herstellers anprangern, sondern mich lieber mit der spannenden Frage beschäftigen :

Kann man mit Kaffee wirklich abnehmen ?

Was ist Cafeform ?

Bei Cafeform handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel aus Svetol.

 Svetol ist ein Extrakt aus grünen Kaffeebohnen.

Cafeform wird in Belgien produziert. Vertrieben wird das Produkt über die Internetseite www.slim4y.com.

Als Betreiber dieser Verkaufsseite wird ein gewisser Philipp Oswald aus der Schweiz genannt.

Cafeform Inhaltstoffe

Durchschnittliche Nährwertangabe pro Portion (ein Stick mit 3900 mg)

Entkoffeiniertes
Kaffeepulver

1500mg davon
4,5mg Koffein

Akazienfasern
BIO RF 1706

1180mg

Mikrokristaline
Cellulose PH101

900mg

Trockener
Rohkaffeeextrakt

300mg davon
6mg Koffein

Zichorie

20mg

Der Hauptwirkstoff in Cafeform, welcher beim Abnehmen helfen soll, ist Svetol, bzw. trockener Rohkaffeeextrakt.

Svetol wird aus grünen Kaffeebohnen gewonnen. Dabei handelt es sich um extrahierte Chlorogensäure.

Doch wie kann man nun mit grünem Kaffee abnehmen ?

Grüner Kaffee enthält Chlorogensäure, welche bei herkömmlichen Kaffeebohnen durch Erhitzung zum größten teil zerstört wurde.

Diese Chlorogensäure hemmt das Enzym  Glucose-6-Phosphatase.

Glucose-6-Phosphatase sorgt dafür, dass der in der Leber gespeicherte Zucker (Glucose) freigesetzt werden kann.

Durch die Blockierung dieses Enzyms wird unser Organismus nun dazu gezwungen andere Energielieferanten zu finden und bedient sich an unseren Fettdepots.

Warum Zucker in der Leber gespeichert wird, könnt ihr in diesem Bericht über die Funktion von Carb Blockern nachlesen.

Das alles hört sich doch eigentlich ganz logisch und vielversprechend an.

Doch gibt es auch Studien, welche diese Wirkung belegen ?

Aufsehen erregte eine Studie der University of Scranton in Pennsylvania, in welcher die Testpersonen in einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Crossover-Studie innerhalb von 22 Wochen 8 kg, 10,5 Prozent des Körpergewichts und 16 Prozent des Körperfetts durch die Zugabe von Chlorogensäure verloren hatten.

Die Studie wurde von  Applied Food Sciences in Auftrag gegeben und in Indien ausgeführt.

Aufgrund vieler Fehler und Manipulationsvorwürfen wurde die Studie jedoch nach zwei Jahren für ungültig erklärt und von den Verantwortlichen zurückgezogen.

Es gibt allerdings noch weitere Studien.

In einer Studie von 2007 mit 30 Teilnehmern verloren die Probanden nach 12 Wochen, bei einer täglichen Einnahme von 200 mg Chlorogensäure, 5,4 kg während die Placebogruppe nur 1,7 kg Gewicht verloren hatte.

In einer weiteren Studien von 2009 mit 62 Teilnehmern, verloren die Probanden der GCE Gruppe  nach 4 Wochen 1,35 kg und die Placebogruppe lediglich 0,81 kg.

Allerdings muss man erwähnen, dass die Studien meistens von Unternehmen in Auftrag gegeben werden, welche von einem Verkauf von Grünen-Kaffee-Produkten profitieren, weshalb ich generell solche Studien immer mit etwas Skepsis betrachte.

Hier drei Studien im Überblick :

Cafeform Nebenwirkungen

Ist Cafeform schädlich oder gefährlich?

Da Chlorogensäure als Hauptursache für Magenreizungen gilt, wird sie durch das Röstverfahren bei der üblichen Kaffeeproduktion zum größten Teil unschädlich gemacht.

Chlorogensäure regt die Säurebildung im Magen an und führt zu einer gesteigerten Peristaltik des Gastrointestinaltraktes  wodurch auch die Gallenblase kontrahiert wird.

Bei einem hohen Konsum können die Schleimhautzellen der Magenwand zerstört werden.

Außerdem kann Chlorogensäure in hohen Dosen den Homocysteinspiegel anheben, was zu einer Einlagerung von Fetten in den Gefäßwänden und somit zu Durchblutungsstörungen führen kann.

Der weitere Inhaltsstoff von Cafeform „Akazienfasern“ ist gesundheitlich unbedenklich und empfehlenswert.

Ballaststoffe sorgen für eine gesunden Darmflora, was auch eine positive Wirkung auf einen Gewichtsverlust hat.

Wo kann man Cafeform kaufen?

Cafeform kann man nur über die o.g. Seite Slim4y.com bestellen.

Allerdings gibt es zu dieser Plattform auch negative Stimmen (Quelle : Trustpilot.com)

In Drogeriemärkten, wie dm, Rossmann oder Müller ist Cafeform nicht erhältlich.

Auch in Apotheken sowie Amazon wird der Abnehmkaffee nicht verkauft.

Was kostet Cafeform?

Eine Packung Cafeform mit 30 Portionsbeuteln kostet 59,- €

Was sagt die Stiftung Warentest ?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Diätprodukte mit grünem Kaffee Extrakt getestet.

Cafeform Bewertung Kritik

Die Wirkung von grünem Kaffee in Bezug auf das Abnehmen möchte ich gar nicht bestreiten.

Auch wenn die Studienlage nicht aussagekräftig ist, da keine Langzeitstudien vorliegen.

Allerdings rate ich dennoch von dem Verzehr von Chlorogensäure bzw. grünem Kaffee ab, da ich die gesundheitlichen Risiken in Bezug auf eine evtl. Magenreizung zu hoch finde.

Generell rate ich von Diätprodukten, welche in den Stoffwechsel eingreifen ab.

Cafeform Alternative

Wenn man sich das Abnehmen mit Diätprodukten erleichtern will, dann rate ich nur zu gesunden Abnehmprodukten ohne Nebenwirkungen.

Unbedenklich sind sog. Fettbinder bzw. Kohlenyhdratblocker, da diese bereits im Darm wirken und nicht in den Blutkreislauf gelangen.

Im Magen-Darm-Trakt binden diese Blocker, wie ein Magnet, Nahrungsfette und Kohlenhydrate.

Diese werden dann unverdaut auf natürlichem Weg ausgeschieden und landen in der Toilette anstatt auf unseren Hüften.

Mein Favorit unter den Kohlenhydrat- und Fettblockern ist Meratol.

Meratol besteht u.a. aus Heilpflanzen, wie dem Feigenkaktus. Dieser enthält gesunde Ballaststoffe, welche in der Lage sind in Verbindung mit Flüssigkeit ein Gel zu bilden, welches Kohlenhydrate + Fette + Schadstoffe an sich bindet und zur Ausscheidung bringt.

Hier geht´s direkt zu meinem Testsieger

 

Mein Tipp : Es gibt eine Methode, wie man mit Kaffee, welcher komplett unschädlich ist, abnehmen kann. Hier geht´s zum Beitrag

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Ingrid
Author Rating
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.