Vibrationsplatte ab 20 Hz (Hertz) – Welche Frequenz benötigt man für ein effektives Vibrationstraining?

Einer der wichtigsten Parameter, den man beim Kauf einer Vibrationsplatte berücksichtigen sollte, ist die Frequenz.

Die Frequenz wird in Hertz (Hz) gemessen und gibt an, wie oft sich die Vibrationsplatte pro Sekunde auf und ab bewegt.

Nur eine Vibrationsplatte mit einer hohen Frequenz ist in der Lage die Muskulatur so zu stimulieren, dass ein Muskelaufbau sowie eine erhöhte Fettverbrennung stattfinden kann.

Welche Auswirkungen hat Vibrationstraining auf die Muskulatur?

Durch die Vibrationen wirken Beschleunigungsreize auf den Körper.

In den Muskelspindeln wird dann ein Dehnungsreflex ausgelöst, durch den sich der Muskel wieder zusammenzieht. Dabei wird auch die Tiefenmuskulatur stimuliert. Durch Vibrationstraining werden überwiegend die schnellen Typ-II Fasern aktiviert.

Was ist die Tiefenmuskulatur?

Die Tiefenmuskulatur sorgt für die Stabilisation der Wirbel und dient dem Schutz der Gelenke.

Im Gegensatz zur Oberflächenmuskulatur kann die Tiefenmuskulatur nur sehr schlecht trainiert werden, weshalb sie oft verkümmert, was zu Rückenschmerzen und Haltungsschäden führen kann.

Die Tiefenmuskulatur kann nur durch propriozeptives Muskeltraining aufgebaut werden. Das erreicht man durch ein Workout auf instabilen Unterlagen, wie Balance-Boards oder Vibrationsplatten. Auch Trampolinspringen kann die Tiefenmuskulatur stimulieren.

Und wie wirken nun die verschiedenen Frequenzen auf die Muskulatur?

Frequenz von 5 – 12 Hz

Bei niedrigen Frequenzen unter 12 Hz wird kein Dehnungsreflex ausgelöst.

Solche Vibrationsplatten werden nur zur Mobilisation oder Steigerung der Balance eingesetzt.

Eine Schwingungsfrequenz von unter 12 Hz ist für einen gezielten Muskelaufbau zu niedrig

Frequenz von 12 und 20 Hz

Erst ab Frequenzen von ca. 15 Hz wird ein nicht willentlich gesteuerter Dehnungsreflex in der Muskulatur aktiviert.

Dieser Dehnungsreflex ist vergleichbar mit dem unwillkürlichen Patellarsehnenreflex.

Ab dieser Schwingung kann die Muskulatur vollständig kontrahieren und relaxieren und es findet bereits eine Verbesserung der Muskelkontraktion statt.

Ab 20 / 30 Hz

Erst ab dieser Frequenz findet ein vollständiger Tetanus (dauerhafte Anspannung) der Muskulatur statt, was zu einer Steigerung der Muskelleistung und somit zu einer erhöhten Fettverbrennung führt.

Die physiologische Zeit für einen vollständigen Kontraktions-/Relaxationszyklus beträgt nur ca. 50 Millisekunden.

Bei 15 Hertz beträgt die Zeit zwischen zwei Reflexzyklen ca. 67 Millisekunden.

Somit hat der Muskel noch genügend Zeit sich wieder zu entspannen.

Bei hohen Frequenzen hat der Muskel jedoch keine Zeit für eine vollständige Relaxation (Entspannung), da er immer wieder gezwungen wird, sich zu kontrahieren.

Somit müssen immer mehr Muskelfasern rekrutiert werden, was zu einer Steigerung der Muskelleistung führt und die Fettverbrennung erhöht.

Effiziente Vibrationsplatten über 25 Hz findet man meist nur in Fitnessstudios.

Vibrationsboards für den Hausgebrauch haben meist nur eine Frequenz bis maximal 16 Hz (Hertz), womit man jedoch nicht den gewünschten Effekt erzielen kann.

Will man Fett verbrennen und Muskulatur aufbauen und den höchstmöglichen Nutzen durch das Vibrationstraining erzielen, sollte man eine Vibrationsplatte mit er Frequenz von mindestens 20 Hz wählen.

Vibrationsplatten Testsieger ab 20 Hz

Skandika Home Vibration Plate 500

Bluefin 4D Vibratonsplatte

MAXOfit Multi MF-21

Sportstech 4D VP400
Preis 179,- € 489,- € 249,- € 489,- €

Gebraucht WIE NEU : 389,- €

Maximalgewicht bis 120 kg bis 150 kg bis 120 kg bis 120 kg
Vibration 3D Vibrations 4D Vibrationsmassage, 4D Oszillation, 4D Mikro-Oszillation seitenalternierend / oszillierend 4D Vibrations + Oszillation
Frequenz bis 45 Hz bis 40 Hz bis 20 Hz bis 40 Hz
Programme 3 3 integrierten Trainingsprogrammen für Gewichtsreduktion und Ausdauer 3 3
Geschwindigkeiten 20 60 Intensitätslevel 3 integrierten Trainingsprogrammen für Gewichtsreduktion und Ausdauer 10 Leistungsstufen  3 x 60 Geschwindigkeitsstufen
Motor 300 Watt Triple-Motor 500 Watt Dualmotor Dualmotor mit  200W + 80W
Fernbedienung

Widerstandsbänder

Besonderheiten Übungsposter mit 25 von Physiotherapeuten erstellten Übungen Integrierte Blootooth-Lautsprecher

Display zeigt Zeit/Geschwindigkeit/Puls an

Fitnessbänder, Fitnessmatte und ein Workout und Ernährungsbuch sind im Lieferumfang enthalten.

 

 

Integrierte Bloothooth-Lautsprecher + Anschluss für MP3 Player

Lichtanzeige, welche während des Workouts je nach Intensität die Farbe wechselt von grün, orange bis rot

Bodenschutzmatte, Trainingsposter und 5 Videos sind im Lieferumfang enthalten.

Kaufen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen

 

 

Achtung : Bei vielen günstigen VibrationsplatteN wird als Frequenz 50 / 60 Hz angegeben.

Dabei handelt es sich allerdings um die Netzfrequenz. haushaltsüblicher Wechselstrom hat in Deutschland (und Europa) eine Frequenz von 50 Hertz (Hz).

Die Netzfrequenz hat jedoch nichts mit der Schwingungsfrequenz einer Vibrationsplatte zu tun!

Kann man mit einer Vibrationsplatte abnehmen?

Wir besitzen verschiedene Muskelfasern (Myozyten)

S-Fasern (Typ I) Slow-Fasern kontrahieren langsam
F-Fasern (Typ II) Fast-Fasern auch weiße Fasern sind schnell zuckende Fasern mit erhöhtem Energieverbrauch

Beim Vibrationstraining werden insbesondere die F-Fasern aktiviert.

Diese Typ II Muskelfasern verbrauchen enorm viel Energie und daher ist der Kalorienverbrauch auch größer als bei Ausdauersportarten, wie z.B. Joggen.

Doch nicht jede Vibrationsplatte erreicht diesen optimalen Effekt bezüglich der Muskelstimulation und der damit verbundenen Fettverbrennung.

Nur ab einer Frequenz von 20 Hz kommt es zu einer Tonuserhöhung der Muskulatur und einer gesteigerten Fettverbrennung

Vibrationstraining Studie

In der Studie Haas U. – Höhenbalance Institut Köln 2007 konnte durch ein Vibrationstraining von nur 10 Minuten pro Tag eine tendenzielle Erhöhung des Grundumsatzes um 168 Kcal beobachtet werden. In einer Anwendungsbeobachtung aus den USA waren es sogar 357 Kcal.

Die Vibrationsplatten bei der Studie verfügten über eine Frequenz von 40 Hz.

Darauf solle man neben der Frequenz beim Kauf eines Vibrationsboards achten?

Motorleistung

Die Motorleistung ist für die Qualität der Vibrationen entscheidet. Man sollte auch darauf achten, dass die Vibrationsplatte über einen AC-Motor (Wechselstrom-Motor) verfügt, da diese Technik einen leisen Betrieb gewährleistet.

Die meisten günstigen Vibrationsplatte verfügen über einen 200 Watt AC-Motor und sind daher nur bis zu einem Maximalgewicht von 100 – 120 kg nutzbar.

Mein Testsieger unter den günstigen Vibrationsplatte ist daher die Bluefin Vibrationsplatte, da diese über einen starken 1000 Watt Motor verfügt und bis zu einem Gewicht von 150 kg nutzbar ist.

Hier geht’s zum meinem Testsieger mit 150 kg Maximalgewicht

 

Amplitude / Hub

Als Amplitude wird die Schwingungsbreite der Vibrationsplatte bezeichnet. Je höher die Amplitude desto höher wirken die Schwingungen auf den Körper.

Mein persönlicher Testsieger mit 40 Hz

Mein Favorit unter den „Rüttelplatten“ mit hohen Frequenze ist die 4D Vibrationsplatte VP400 im Curved Design von Sportstech.

Das Berliner Unternehmen Sportstech steht für professionelle Fitnessgeräte mit modernster Technik für den Heimgebrauch von höchster Qualität.

Die als Messeneuheit vorgestellte VP400 Vibrationsplatte sehr leistungsstark und laut dem Hersteller das BESTE was zurzeit der Vibrationsplatten-Markt hergeben kann und verfügt über „echte“ 40 Hz (Hertz)

Hier geht´s direkt zu meinem Testsieger

 

Gebrauchte Vibrationsplatten – Vorführgeräte

Bei Sportstech direkt gibt es immer wieder vergünstigte Vorführgeräte zu kaufen.

Auch eine Ratenzahlung ist für alle Vibrationsplatten möglich.

Geht dazu einfach direkt auf die Herstellerseite und dann links auf „Menü“. Dort findet ihr dann immer die aktuellen Angebote von Vorführgeräten aus Messeveranstaltungen.

Hier geht´s direkt zu Sportstech

 



Summary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.