Reduslim Erfahrungen Testbericht – kann man mit diesen Tabletten wirklich abnehmen?

Was ist Reduslim?

Reduslim ist ein Fatburner, mit welchem man angeblich bis zu 40 kg Fett verbrennen kann.

Schon bei dieser Aussage sträuben sich mir die Haare. Desweiteren soll die Diätpille nach einer Aussage des Herstellers.

  • Den Appetit unterdrücken
  • den Körper beleben
  • die Fettverbrennung beschleunigen
  • die Spaltung von Kohlenhydraten verhindern
  • den Stoffwechsel normalisieren

Auf der Vertriebsseite wird folgenden Adresse angegeben :

Netline LLC, 129281, Moscow, ul. Izumrudnaya, d. 13, k. 2, et. 1, pom. 1, kom. 2, of. 4

Spätestens jetzt würde ich keinen Kauf mehr tätigen.

Da Diätpillen als Nahrungsergänzungsmittel gelten und keine medizinische Zulassung benötigen werden diese vor dem Verkauf NICHT auf Wirksamkeit und Sicherheit geprüft. Es besteht lediglich eine Anzeigepflicht.

In der Vergangenheit wurden insbesondere Diätpillen aus Russland mit illegalen Substanzen versetzt.

Bei der Dätpille Slim Diamont Life wurden auf dem Etikett folgende natürliche Inhaltsstoffe vermerkt :

L-Carnitin, Grüner Tee, Mate, Quinoa, Chia, Guarana, Gelatine

Enthalten waren jedoch u.a.

Sibutramin und Phenolphthalein

Der Arznei­wirkstoff Sibutramin wurde bis 2010 als Appetitzügler (Anorektikum) zur Reduktion von starkem Übergewicht (Adipositas) verwendet. Er war nur in einem einzigen, verschreibungspflichtigen Medikament in Europa zugelassen (Deutscher Markenname: REDUCTIL®).

Die europäische Arzneimittelbehörde hat im Januar 2010 aufgrund kardiovaskulärer Risiken empfohlen, die Zulassung von Arzneimitteln mit Sibutramin aufzuheben. In der Schweiz wurde die Zulassung Ende März 2010 eingestellt.

Sibutramin wirkt appetithemmend und verstärkt das Sättigungsgefühl. Dies erfolgt durch eine Wiederaufnahmehemmung der Neurotransmitter Nodrenalin und Serotonin.

Zu den Nebenwirkungen gehören Herzklopfen, Blutdruckerhöhung, Verstopfung, Mundtrockenheit, Gefäßerweiterungen, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. 

Phenolphtalein wurde vor über 100 Jahren als Abführmittel verwendet. Aufgrund einer möglicherweisen karzinogenen Wirkung wurde Phnolphatlein jedoch vom Markt genommen.

Ich möchte jedoch den Herstellern von Reduslim nicht unttersellen, dass sie gefährliche Substanzen der Diätpille beigemischt haben.

Ich warne hier nur generell, wie die Verbraucherzentrale vor dem Kauf von Diätpillen aus dem Ausland, insbesondere aus dem asiatischen Raum.

Doch kommen wir wieder zu Reduslim und schauen uns mal dessen Inhaltsstoffe etwas genauer an.

Inhaltsstoffe Reduslim

WASSERFREIES KOFFEIN :

Koffein beschleunigt die Herzfrequenz und wirkt durch eine Erweiterung der Blutgefäße durchblutungsfördernd, was zu einer Erhöhung des Stoffwechsels und somit des Energieverbrauchs führt.

Koffein fördert auch die Lipolyse. Bei dieser „Fettspaltung“ wird Fettsäure aus den Fettzellen gelöst.

Doch Achtung : Das Fett wandert dann nicht einfach so aus den Fettzellen in den Darm und unverdaut in unsere Toilette.

Die gelösten Fettsäuren müssen erst noch „verbrannt“ werden, d.h. Nach der Lipolyse gelangen dann die Fettsäuren über die Blutbahnen in die Mitochondrien (die Kraftwerke unserer Zellen).

Werden die Fettsäuren jedoch nicht durch körperliche Anstrengung in Energie umgewandelt, dann wandern diese freien Fettsäuren wieder in die Fettzellen zurück.

 Koffein ohne Sport hat also keine Wirkung auf die Fettverbrennung

GRÜNTEE-EXTRAKT :

Mit grünem Tee kann man aber doch abnehmen, oder?

Ja. Verantwortlich für die positiven Effekte sind die im Grüntee enthaltenen Catechine.

Catechinen gehören zu den Polyphenolen und zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen (Phytaminen).

Die Catechine in grünem Tee enthalten :

  • Epicatechin
  • Epicatechin-Gallat
  • Epigallocatechin
  • Epigallocatechin-Gallat

Beim Abnehmen spielen Hormone eine wichtige Rolle.

Jeder von uns kennt ja das „böse Insulin“, welches die Fettzellen verschließt und uns kein Fett verbrennen lässt. Mehr darüber, wie Insulin den Fettbbau verhindert, findet ihr in diesem Artikel.

Wirkung von grünem Tee auf den Fettabbau

Der Hauptgrund, warum Extrakte aus grünem Tee in den meisten Fatburnern zu finden sind, ist das Koffein.

Koffein lässt das Stresshormon Noradrenalin in die Höhe schnellen.

Noradrenalin Wirkung :

  • Steigerung der Herzfrequenz
  • Anstieg des Blutzuckerspiegels

Die Folge ist ein Erhöhung des Stoffwechsels und somit des Kalorienverbrauchs.

Doch unser Metabolismus (Stoffwechsel) reguliert sich ganz automatisch.

Wird in Stresssituationen Noradrenalin und Adrenalin freigesetzt, versucht das Enzym COMT (Catechol-O-Methyltransferase) diese Neurotransmitter wieder zu deaktivieren.

Das EGCG im grünen Tee sorgt dafür, dass dieses COMT selbst eingedämmt wird, was das Noradrenalinlevel stabil hält und zu einem gesteigerten Grundumsatz führt.

Grüner Tee Studien

In einer Studie mit grünem Tee wurde eine Steigerung des Kalorienverbrauchs von 65 Kcal pro Tag festgestellt.

65 Kcal entsprechen ca. 2 Rippchen Schokolade

In einer weiteren Studie verloren die Probanden im Monat zwischen 0,31 Kilogramm und 0,65 Kilogramm

Nicht gerade viel, wenn man die Nebenwirkungen von Grünem Tee in einer solch hohen Konzentration genauer betrachtet.

SCHWARZER PFEFFER und CAYENNE-PFEFFER :

Das Piperin und Capsaicin haben einen Einfluss auf die Thermogenese und somit auf die Fettverbrennung. Wie das genau funktioniert habe ich in diesem Artikel ausführlich erklärt.

ACETYL-L-CARNITIN :

L-Carnitin dient Transportvehikel für Fettsäuren. Diese werden durch L-Carnitin gebunden und in die Zellkraftwerke (Mitochondrien) geschleust und dort verbrannt um Energie (ATP) zu erzeugen.

Allerdings haben Studien gezeigt, dass die Fettverbrennung nicht erhöht wird. Ein Carnitin-Überschuss wird mit dem Urin ausgeschieden.

Reduslim Nebenwirkungen

Ist Reduslim gefährlich oder schädlich ?

Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (Efsa) warnt vor Grüntee-Präparaten mit einer Tagesdosis ab 800 mg.

Bei einer zu hohen Dosis von grünem Tee können folgende Symptome auftreten :

Symptome Ursache
Leberschäden Catechine wirken bei hoher Dosierung hepatotoxisch (die Leber schädigend)

Herzrhythmusstörungen

Nervosität

Einschlafstörungen

 

Koffein

Eisenmangel

Das Tannin in grünem Tee kann die Aufnahme von pflanzlichem Eisen sowie von Folsäure hemmen.

Kontraindikationen

  • Schwangerschaft
  • Magenbeschwerden
  • Darmentzündungen
  • Nierensteine
  • Stoffwechselstörungen von Oxalsäuren

Auch Koffein in hohen Dosierungen kann zu Magenbeschwerden (erhöhte Magensäureproduktion), Herzrhythmusstörungen und Schlafproblemen führen.

Wo kann man Reduslim kaufen?

Reduslim kann man direkt beim Hersteller bestellen.

In Drogeriemärkte, wie dm, Rossmann oder Müller ist Reduslim nicht erhältlich. Auch in Apotheken oder bei Amazon kann man die Abnehmtabletten nicht kaufen.

Preis

Ein Packung mit nur 10 Kapseln kostet 39,90 €

Was sagt die Stiftung Warentest?

Weder die Stiftung Warentest noch ÖKO-Test haben bisher Reduslim getestet.

Einnahme / Anwendung

Laut den Angaben des Herstellers soll eine Kapsel vor einer Hauptmahlzeit eingenommen werden.

Wurde Reduslim in der Höhle der Löwen empfohlen?

Die VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ musste in der letzten Zeit oft zu Marketingzwecken für diverse Abnehmtabletten herhalten.

Fakt ist, Reduslim wurde weder in der deutschen Ausgabe „Die Höhle der Löwen“ noch in dem amerikanischen Pendant „Shark Tank“ vorgestellt.

Bewertung – Kritik

Aufgrund des Herstellungsortes „Russland“ würde ich sicherheitshalber keinen Kauf tätigen.

Auch die Substanzen aus grünem Tee und Koffein kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen, da es bei einer Überdosierung zu starken Nebenwirkungen kommen kann.

Auch finde ich 39.90 € für nur 10 Tage viel zu teuer.

Mein Tipp : Wer abnehmen möchte, der sollte darauf achten, dass er sich in einer negativen Energiebilanz befindet. Das funktioniert am besten mit einer gesunden Ernährungsumstellung und Sport.

Schnellere Erfolge lassen ich durch eine Low-Carb Diät bzw. ein Verzicht auf Kohlenhydrate erreichen.

Warum Kohlenhydrate so „böse“ sind, könnt ihr in diesem ausführlichen Artikel erfahren

Wenn man zu Diätpillen als „Hilfsmittel“ zur Erleichterung bei einer Diät greifen will, dann sollte man ein Präparat nehmen, welches nur aus gesundheitlich unbedenklichen Inhaltsstoffen besteht.

Mein Favorit unter den „gesunden“ Diätpillen ist Meratol.

Meratol besteht u.a. aus Heilpflanzen, wie dem Feigenkaktus.

Dieser enthält gesunde Ballaststoffe, welche in der Lage sind in Verbindung mit Flüssigkeit ein Gel zu bilden, welches Kohlenhydrate + Fette + Schadstoffe an sich bindet und zur Ausscheidung bringt.

Meratol bindet Nahrungsfette und Kohlenhydrate bereits im Darm, wie ein Magnet.

Diese sind dann zu groß, um vom Darm in den Blutkreislauf absorbiert zu werden.

Was macht der Darm dann?

Er scheidet das Fett einfach unverdaut auf natürlichem Weg aus. Die Kalorien landen somit in der Toilette anstatt auf unseren Hüften.

Da Kohlenhydratblocker und Fettbinder im Gegensatz zu sog. Fatburner nur im Darm wirken und erst gar nicht in dem Stoffwechsel aufgenommen werden, haben sie keinerlei negative Auswirkungen auf den Gesundheit.

Hier geht´s direkt zu Meratol

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.