Endermologie Lipomassage Erfahrungen Testbericht

Was ist Endermologie ?

Die Endermologie (Lipomassage LPG) wurde1986 von dem französischen Arzt erfunden, welcher mit dieser Massagetechnik seine Lymphödeme behandeln wollte, welche die Folgen von einem Unfall waren.

In erster Linie wollte er mit diesem Verfahren seine Narbenschmerzen lindern. Narbenschmerzen entstehen dadurch, dass sich das Bindegewebe in diesem Bereich verhärtet und die Beweglichkeit dadurch einschränkt.

Die Endermologie beruht, ähnlich wie das Schröpfen, auf einem Unterdruckprinzip. Dabei umfasst der Behandlungsknopf des Endermologiegerätes eine Hautfalte aus Bindegewebe und Unterhautfettgewebe.

Das Bindegewebe wird, wie bei einem Staubsauger, durch ein Vakuum angesaugt und mit Hilfe von Massagerollen durchgeknetet und massiert.

Bei der Endermologie-Behandlung trägt man einen Ganzkörperanzug. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 40 Minuten.

Durch die Endermologie bzw. Lipomassage sollen sog. Schlacken aus dem Bindegewebe über das Lymphsystem abtransportiert und ausgschieden werden.

Durch diesem Vorgang sollen zudem die Fettzellen schmelzen und Kollagen und Elastin im Bindegewebe wieder aufgebaut werden.

Daher soll Endermologie auch wirksam gegen Cellulite sein, was absoluter Quatsch ist.

Endermologie gegen Cellulite – warum es keine Wirkung zeigt ?

Die Ursachen für Cellulite sind :

1. zu große Fettzellen
2. schwaches Bindegewebe

Die Fettzellen drücken gegen das Bindegewebe, welches bei Frauen sehr dehnbar ist und säulenförmig nach oben verläuft.

Werden die Fettzellen durch eine Gewichtszunahme immer größer, kann das Bindegewebe dem Druck nicht mehr standhalten und gibt nach.

Die Folgen sind Dellen, wie bei einer Orange.

Was müssen wir also tun, um Cellulite zu bekämpfen

1. Fett verlieren und
2. das Bindegewebe stärken

Wie kann man das Bindegewebe stärken ?

Das Bindegewebe besteht aus Kollagen und Elastinfasern, welche es fest und elastisch halten.

Doch bereits ab dem 25. Lebensjahr werden die Fibroblasten immer träger und produzieren immer weniger Kollagen und Elasten.

Ohne die stützenden Kollagen- und Elastinfasern leiert die Haut langsam aus, wie ein alter Bikini.

Falten, Cellulite und schlaffe Haut sind die Folge

In den Wechseljahren wird es dann nochmal richtig schlimm, da durch das fehlende Östrogen ein weiterer Kollagenabbau erfolgt.

Kann man mit Endermolgogie bzw. durch Massage Kollagen wieder aufbauen ?

Nein, durch Massagen kann man die Fibroblasten NICHT dazu bewegen, mehr Kollagen zu produzieren. Wir können unsere Haut nicht jung und straff massieren.

Auch wenn durch Massagen die Durchblutung angeregt wird, so werden die Bindegewebszellen zwar mit Nährstoffen versorgt. Das ist aber auch der Fall, wenn man keine durchblutungsfördernden Maßnahmen betreibt.

Eine Nährstoffunterversorgung der Bindegewebszellen aufgrund mangelnder Durchblutung liegt nur bei Menschen vor, die unter krankhaften Durchblutungsstörungen leiden.

Die einzige Möglichkeit, die Kollagenproduktion zu erhöhen, ist die orale Einnahme von Kollagen in Form von Getränken oder Kapseln.

Wie das genau funktioniert, könnt ihr in meinem Artikel über Kollagen zum Trinken nachlesen.

FAKT ist : Cellulite kann man NICHT wegmassieren

Zu dem Urteil kam auch die Stiftung Warentest, dass durch Endermologie bzw. Massagen die Ursache von Cellulite (vergrößerte Fettzellen + schwaches Bindegewebe ) nicht bekämpft werden kann.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Testbericht der Stiftung Warentest :

Genauso wenig lassen sich übrigens Fettzellen wegmassieren. Dass man durch Endermolgogie bzw. Lipomassage Fett zum schmelzen bringen kann, ist eine große Lüge, was jedem klar denkenden Menschen einleuchten sollte.

Hilft Endermologie gegen Schlacken ?

Der Irrglaube, dass Cellulite durch Schlacken entsteht, ist ein weitverbreitete Irrglaube.

Schlacken im Körper gibt es nicht

Der Mythos, dass sich in unserem Körper Schlackstoffe befinden, existiert leider immer noch und wird von den Herstellern von Detoxprodukten am Leben gehalten.

Auch die Endermologie soll demnach Schlacken entfernen, indem sie das Lymphsystem stimuliert.

Unter Schlacken versteht man Stoffwechselabfallprodukte, Toxine und Schadstoffe, welche sich im Bindegewebe ansammeln und angeblich Cellulite verursachen.

Doch Mediziner sind da anderer Meinung.

So meint die Ernährungswissenschaftlerin Silke Resmeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung :

„In einem gesunden menschlichen Körper gibt es keine Ablagerungen von Stoffwechselprodukten. Der Körper reinigt sich von alleine und scheidet nicht verwertbare Stoffe bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr über den Darm und die Nieren aus“

Und Martin Reincke, Leiter der Klinik für Innere Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München kommentiert das Thema „Schlacken“ so :

„Die einzige Entschlackung, die medizinisch zu empfehlen ist, müsste im Kopf stattfinden – das heißt, sich von dieser Vorstellung zu lösen.“

Mit der Endermologie werden die Lymphgefäße nun wie bei einer Lymphdrainage durch die Unterdruckmassage angeregt mehr Gewebsflüssigkeit zu transportieren.

Eine solche Lymphdrainage ist allerdings medizinisch nur notwendig, wenn man unter Ödemen leidet, was bei gesunden Menschen mit Cellulite nicht der Fall ist.

Endermologie Nebenwirkungen

Ist eine Endermologie schädlich oder gefährlich ?

Durch eine Massage des Lymphsystems können sehr große Wassermengen in den Blutkreislauf gelangen. Das Herz muss nun eine erhöhte Pumpleistung erbringen, was für Menschen mit einer Herzinsuffizienz gefährlich werden kann.

Auch bei einer Schwangerschaft darf eine Endermologie nicht durchgeführt werden.

Bei Krampfadern, Besenreisern und Venenschwäche sollte man auch keine Endermologie durchführen.

Wer meint, er müsste die Lymphbahnen dazu anregen, mehr Gewebeflüssigkeit zu transportieren, kann dies ganz sanft durch Sport erreichen. Durch die Muskelbewegungen wird auch das Lymphsystem angeregt.

Mann kann auch dafür sorgen, dass Schwermetalle und Toxine erst gar nicht in das Bindegewebe gelangen.
Algen, wie Chlorella und Spirulina können Giftstoffe aus der Nahrung bereits im Darm binden, so dass sie ausgeschieden werden und erst gar nicht in den Blutkreislauf gelangen, was entlastend für Leber und Niere sein kann.

Diese sind übrigens neben Kollagen auch in CSX21 enthalten.

Hier geht´s direkt zu CSX21

Endermologie Erfahrungen – Kritik

In vielen Foren findet man Aussagen von Anwenderinnen, welche die Behandlung als wirkungslos bezeichnen und keine Änderung am Grad ihrer Cellulite feststellen konnten.

Andere sprachen sogar davon, dass sie nach der Behandlung Besenreiser bekamen.

Hier einige Erfahrungsberichte von Endermologie Anwenderinnen :

 

Endermolgogie Preise – Kosten

Die Preise für eine Endermologie Behandlung liegen zwischen 60 und 100 Euro.

Es muss allerdings mit mindestens 15 Sitzungen gerechnet werden. So liegen die Gesamtkosten bei ca. 1000 Euro.

Wird die Endermologie von der Krankenkasse übernommen ?

Die Kosten werden von der Krankenkasse nicht übernommen, da Cellulite kein medizinisches Problem darstellt.

Endermologie Gerät für Zuhause

Geräte für die Endomassage gibt es auch für den Hausgebrauch. Der Testsieger bei diesen Vakkum-Massagegerät ist Porelax

 

Hier geht’s direkt zu Prorelax 85637 Sensitive Vakuum-Massagegerät – für eine schöne und gesunde Haut

 

Endermologie Bewertung

FAZIT : Endermologie kann bei Muskelbeschwerden oder krankhaften Lymphödemen empfehlenswert sein.

Cellulite kann man jedoch durch Endermologie NICHT bekämpfen

Da hilft nur eine Stärkung des Bindegewebes durch einen Aufbau von Kollagen und Elastin von Innen (z.B. mit CSX21) und eine Reduzierung der Fettzellen durch eine Diät.

Wie man Cellulite wirklich bekämpfen kann und ob Sport dabei hilft, könnt ihr in meinem Artikel „Cellulite bekämpfen – die Lügen der Werbeindustrie“ nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.